Startseite | Top10 | Impressum
Die neuesten Schnäppchen und Angebote auf Gutscheinwahn:
Die Surroundanlage passend zum Wohnzimmer planen
gültig von 28.04.2015 - 31.12.2015
Bei einer spannenden Verfolgungsjagd mitfiebern, beim Liebesfilm auf ein Happy End hoffen oder bei Comedy mal wieder so richtig ablachen: Echte Spielfilmfans möchten sich das Kinoerlebnis nach Hause holen. Ein großformatiges Bild, entweder auf dem XXL-Flachbildschirm oder sogar mit einem Beamer projiziert, gehört ebenso dazu wie der mitreißende Sound. Doch so beeindruckend das Bild vieler Bildschirme ist - beim Ton schwächeln sie oft. Wer für das richtige Klangtuning sorgen will, ist daher mit zusätzlichen Hi-Fi- und Surroundkomponenten besser bedient.

Klang passend zum Raum planen

Erst der passende Ton macht den Spielfilmabend auf dem heimischen Sofa zum vollwertigen Kinoerlebnis. Dabei sollten die Komponenten gut aufeinander - und auch auf den Raum - abgestimmt sein. Eine gründliche Planung bildet die Basis dafür, dass der Klang tatsächlich überzeugt und beispielsweise die Anlage für die vorhandene Raumgröße am Ende nicht überdimensioniert ist. Wer sich erstmals mit diesem Thema beschäftigt oder zusätzliche Expertentipps sucht, wird auf Plattformen wie dem Forum des Lautsprecherherstellers Nubert (nuforum.de) fündig. Hier kann man gezielt Fragen stellen und erhält prompt Antworten und Tipps von anderen Hi-Fi-Fans.

Checkliste für die Planung

Um mit der Planung zu beginnen, sollte man zunächst eine Bestandsaufnahme machen. Insbesondere folgende Fragen sind dabei wichtig:

- Welche Raumgröße steht zur Verfügung?
- Ist der Raum mit vielen Möbeln bestückt oder eher sparsam möbliert?
- Welche Größe hat der Bildschirm, welchen Sitzabstand nimmt man üblicherweise ein?
- Welche Hi-Fi-Komponenten wie Verstärker sind vorhanden und sollen weiter genutzt werden?
- Wie wichtig sind Design und Farbe der Lautsprecher?
- Wird die Anlage "nur" zum Spielfilmgenuss oder auch für Musik genutzt?
- Welches Budget steht zur Verfügung?

Voller Klang bei kompakten Maßen

Wer diese Fragen beantwortet hat, ist der individuellen Planung bereits ein großes Stück nähergekommen. Wichtig ist es vor allem, die Lautsprecher gut an den Raum anzupassen und weder zu klein noch zu groß auszuwählen. Für durchschnittliche Wohnzimmergrößen reichen heute bereits kompakte Lautsprecher wie zum Beispiel die "nuBox WS-201" aus, um für ein beeindruckendes Klangerlebnis zu sorgen. Zu den flachen und zugleich klangstarken Lautsprechern zählt auch die Box "nuVero 5". Wer möchte, kann die Lautsprecher zusätzlich mit einem Subwoofer ergänzen, um für noch mehr Klangfülle zu sorgen.

Tipp: Surroundsystem schrittweise ausbauen

Ein zusätzlicher Tipp: Wenn die Komponenten in der Planung vorab gut aufeinander abgestimmt werden, kann man die Einzelstücke auch nach und nach kaufen und so das private Heimkino - passend zum vorhandenen Budget - in mehreren Schritten ausbauen. Bei Herstellern wie beispielsweise Nubert (nubert.de) gibt es ein breites Programm an Systemen für unterschiedliche Bedürfnisse. Ein Vorteil: Da der Kunde die Boxen über den Onlineshop direkt vom Hersteller kauft, profitiert er zudem von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Akustik und Optik im Einklang

Neben der Akustik sollte auch die Optik der Surroundanlage zum eigenen Geschmack und dem persönlichen Einrichtungsstil passen. Daher können Heimkinoliebhaber heute unter vielen unterschiedlichen Farbtönen und edlen Holzoberflächen auswählen. Hochglanz liegt genauso im Trend wie ein reduziertes Design und eine strahlend weiße Lackierung. So erreicht man es, dass der gute Klang auch noch gut aussieht.(mpt-12/485a)

Folgende Hersteller können wir empfehlen:
Nubert Lautsprecher
Teufel Lautsprecher
Bose

Mit den passenden Komponenten wird das Wohnzimmer zum vollwertigen Heimkino.
Umfrage: Verbraucher bevorzugen einfache Handytarife
gültig von 16.04.2015 - 31.12.2015
Dass man im Dschungel der Tarife schon mal die Orientierung verlieren kann, meinen 72 Prozent der Bundesbürger. Knapp 60 Prozent finden Mobilfunktarife zu kompliziert. 70 Prozent möchten sich zudem nicht ständig Gedanken darüber machen müssen, in welches Netz sie telefonieren. Diese Ergebnisse brachte eine zielgruppenrepräsentative Studie des rheingold-Instituts im Auftrag von Tele2.

Wer zu einem günstigeren Anbieter wechseln möchte, muss zunächst zwei Hürden nehmen: sich eine Übersicht über die Angebote verschaffen und dabei auch noch den passenden Tarif finden. Schon die Fachsprache stellt viele Nutzer bei der Tarifwahl vor Probleme: Postpaid oder Prepaid? Einzelabrechnung, Minutenpaket oder Flatrate? Flatrate in alle Netze oder nur in ausgewählte?

Klar verständlich und transparent

Dem Wunsch nach einfacheren Mobilfunktarifen entsprechen Anbieter wie etwa Tele2 mit der "Allnet Flat". Mit 9,95 Euro monatlicher Grundgebühr im ersten Jahr und 14,95 Euro ab dem zweiten Jahr zählt dieser Tarif nicht nur zu den günstigsten auf dem Markt, zusätzlich ist er auch klar verständlich und sehr transparent. Die "Allnet Flat" gilt nicht nur für das deutsche Festnetz, sondern auch für alle deutschen Mobilfunknetze. Eine praktische Internetsperre schützt Smartphonebesitzer vor ungewollter Datennutzung. Wer trotzdem unterwegs surfen will, kann sich direkt für die "Allnet Flat" inklusive "Internet Flat" für monatlich fünf Euro mehr entscheiden. Von diesem Anbieter gibt es auch Zusatzoptionen wie eine "SMS Flat" für fünf Euro mehr pro Monat. (djd)

Hier erfahren Sie mehr zum Tele2 Angebot.

Telefonieren ohne Blick auf Gesprächsdauer oder Gesprächskosten: Das geht beispielsweise mit der transparenten und günstigen Allnet Flat von Tele2.
Umfrage: Vier von zehn Deutschen erwägen den Kauf eines Motorrads
gültig von 01.04.2015 - 31.12.2015
Sich den Wind um die Nase wehen lassen und mit einem schnellen Zweirad über Land fahren, begeistert immer mehr Deutsche. 37 Prozent der Bundesbürger spielen mit dem Gedanken, sich ein Motorrad, einen Motorroller oder ein Quad zu kaufen. Davon planen sieben Prozent die Anschaffung bereits konkret. Zusätzlich schließen 15 Prozent den Kauf für die Zukunft zumindest nicht aus. 14 Prozent haben bereits ein Kraftrad oder Quad in der Garage stehen. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Motorrad-Umfrage der CreditPlus Bank AG, die unter 1.000 Bundesbürgern durchgeführt wurde.

Der Markt für Motorräder entwickelte sich 2013 nach einigen rückläufigen Jahren wieder positiv. Die Zahl der Neuzulassungen von Zweirädern mit mehr als 125 Kubikzentimetern Hubraum stieg im vergangenen Jahr um 2,65 Prozent.

Den Traum von der Freiheit auf zwei Rädern lassen sich die Deutschen einiges kosten. 56 Prozent würden zwischen 2.500 und 10.000 Euro für ein Zweirad investieren. Zwölf Prozent wären sogar bereit, mehr als 10.000 Euro für Motorrad, Motorroller oder Quad auszugeben. 26 Prozent der Befragten finden Motorräder generell zu teuer. Ein Weg, um die Anschaffung eines Zweirads dennoch realisieren zu können, ist eine Finanzierung.(djd)

Mehr Informationen zu einer möglichen Finanzierung über die CreditPlus Bank

Männer investieren mehr Geld ins Zweirad und kaufen eher auf Kredit als Frauen.
Tipps und Tricks für den Jeanskauf
gültig von 01.04.2015 - 31.12.2015
Jeans sind das Modethema 2014, das Allroundtalent unter den Hosen ist in fast jedem Kleiderschrank zu finden. Kein Wunder, denn Jeans sind lässig, cool, robust und lassen sich immer wieder neu kombinieren. Und nie war die Auswahl so groß: Die hautenge Röhre ist ebenso angesagt wie der elegante Marlene-Stil. Im Trend ist auch der lässige Boyfriend-Cut, der so wirkt, als hätte frau sich die Jeans ihres Freundes ausgeliehen. Bleibt nur die Frage, welcher Schnitt die Figur am besten betont und kleine Schwächen geschickt kaschiert.

Klassischer Schnitt für eine schmale Silhouette

Modeexpertin Gabriele Oost von baur.de: "Ob groß und schlank oder etwas kleiner und mit femininen Kurven - es gibt für jede Frau die perfekte Jeans. Wer zum Beispiel etwas kräftigere Beine hat, wählt am besten ein klassisches Modell, das am Oberschenkel locker sitzt." Vorverlegte Seitennähte, so Oost, würden zusätzlich eine schmalere Silhouette zaubern, und Boot-Cuts hätten die optimale Passform für diesen Figurtyp. "Sie lassen - kombiniert mit Pumps - auch kürzere Beine gleich wesentlich länger aussehen. Ein etwas runderer Po wirkt übrigens kleiner, wenn die Gesäßtaschen möglichst eng zusammenstehen. Außerdem sollte die Jeans hier mehr auf Taille geschnitten sein", erklärt die Modeexpertin. Auf diese Weise würde frau auch ihre feminine Silhouette unterstreichen. "Sehr trendy sind zurzeit Jeans mit verspielten Extras wie witzigen Taschen, Pailletten oder auffälligen Nähten. Sie stehen vor allem schlankeren Frauen und zaubern eine Extraportion Weiblichkeit." Ein flacher Po sehe so gleich nach etwas mehr aus. Wichtig sei hier eine schmale Passform. Eine große Auswahl mit spezieller Suchfunktion gibt es beispielsweise unter http://www.baur.de.

Dunkle Waschung macht schlank

Eine große Rolle spielt auch die Waschung. Frauen mit weiblichen Rundungen greifen am besten zu dunkelblauem oder schwarzem Denim. Helle Farben tragen zu sehr auf. Verläuft die Waschung von der Vorderseite der Oberschenkel zu den Seiten von hell nach dunkel, wird das Bein optisch schön geformt und wirkt schmaler. Extreme Used-Look-Optik ist sehr auffällig und steht daher eher zierlichen Frauen.(djd)

Die aktuellsten Modetrends finden Sie jetzt auf Baur.de.

Eine helle Waschung wie bei dieser Caprihose von Cheer steht besonders schlanken Frauen.
2 TB USB 3.0 Festplatte extrem günstig!
gültig von 03.03.2015 - 05.03.2015
Wird der Speicherplatz mal wieder etwas eng? Einfach zuviele Filme auf der Platte?
Medion hat für euch ein super Angebot und haut die 2 TB USB 3.0 Platten für gerade mal 79,95 raus!

Um noch weitere 20,00 € zu sparen könnt ihr direkt unseren aktuellen Gutscheincode verwenden:



Aber Achtung, dieser Artikel ist natürlich limitiert!


Fressnapf - 10 % Rabatt
gültig von 01.03.2015 - 31.03.2015
Für alle Tierfreunde dürfte dieser Neukundengutschein besonders interessant sein!
Er ist gültig bis zum 31. März 2015 und gibt euch satte 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment! Mindestbestellwert ist 70 €, also eine größere Futterbestellung könnte
schon reichen.

Hier gehts zu dieser und anderen Fressnapf Aktionen:


SP 24 - Rabattaktion!
gültig von 24.02.2015 - 28.02.2015
Auch SP24.com hat eine Rabattaktion für euch parat:
Es gibt Rabatt auf alle Artikel der Kategorie "Highlights", die wie folgt gestaffelt sind:

20,- € Rabatt bei einem Mindestbestellwert von 100,- €.
40,- € Rabatt bei einem Mindestbestellwert von 150,- €.
60,- € Rabatt bei einem Mindestbestellwert von 200,- €.
Die Aktion läuft bis zum 28. Februar 2015.



Aber Achtung, dieser Artikel ist natürlich limitiert!
DE-LONGHI EDG 420 FB Nescafé Dolce Gusto Facebook Edition
gültig von 22.02.2015 - 22.02.2015
Saturn hat diese Aktion für Freunde von ausgefallenen Designs:
Das Design dieser DE-LONGHI Kaffeemaschine wurde von Facebook Fans zum Favoriten
gewählt und kann jetzt für gerade mal 55,- Euro, bei euch in der Küche stehen.
Auf jeden Fall ein interessantes Stück. Aber Achtung, die Stückzahl ist begrenzt!

Hier gehts zum Artikel:
DE-LONGHI EDG 420 FB Nescafé Dolce Gusto Facebook 15bar mit magnetischem Kapselhalter höhenverstellbare Abtropfschale für unterschiedlich hohe Tassen manuelle Füllmengenkontrolle.

1